Das große „I“ in der FE-Schrift

Im Jahre 2014 kam die FE-Schrift auf die chilenischen Kennzeichen, nachdem es immer wieder Fälle von gefälschten Kennzeichen gab. Sei es, um bei einer Straftat mit falscher Nummer zu sehen zu sein, ein gestohlenes Auto zu verbringen oder aber kostenlos (also ohne TAG) über die Mautautobahnen zu fahren.

Die FE-Schrift war ja schon vor allem von den deutschen Nummernschildern bekannt. Obwohl auf den deutschen Kennzeichen die Buchstaben etwas dicker ausfallen. Hier in Chile ist alles etwas schlanker gehalten.

Uneins waren oder sind sich die Gestalter jedoch offenbar mit dem großen Buchstaben „I“. So tauchte dieser auf einem Ersatzkennzeichen noch als einfacher Strich auf, was nicht dem Schriftsatz der FE-Schrift entspricht:

IMG_1236

Format 2, FE-Schrift mit abweichendem „I“

Heute habe ich jedoch ein weiteres „I“ in FE-Schrift gefunden. Nämlich auf einem Motorradkennzeichen. Sicherlich hat der Besitzer es kürzlich von zweien auf ein Nummernschild umgemeldet. Daher hat man ihr/ihm nun ein größeres Blech und Zeichen in FE verpasst:

2016-08-04 16.39.36

Format 2, neues Design in FE-Schrift, Punkt unten

Das sieht also schon eher nach echter FE-Schrift aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s